Rachelle Nkou

 

ON HOLD - HOLD ON. VIRTUAL TOUCH

Das interdisziplinäre Theaterprojekt On Hold – Hold On von Rachelle Nkou beschäftigt sich mit Zeitgeist: Durch die Technologisierung der heutigen Informationsgesellschaft ziehen sich immer mehr Menschen aus der realen Welt in eine körperlose Existenz in einer virtuellen Umgebung zurück – und befreien sich teilweise von den Zwängen und Grenzen des Körperlichen. Es fragt sich jedoch, welche Ängste und Sehnsüchte sich hinter dem Abwandern verbergen, was dabei verloren geht, und was dabei allenfalls auch gefunden wird...  eine theatrale Installation: Berührung garantiert!


SÜDPOL LUZERN 2009

MIT: ANA RITOPECKI, MATTHIAS STEIN, HUBERT WOLF

KONZEPT, REGIE UND TEXT: RACHELLE NKOU. MUSIK: HÜSEYIN EVIRGEN. BÜHNE: STEFANIE NOLZ, SCHULTES WIEN, RACHELLE NKOU